04urederraAusflüge nach Wunsch

Der Kulturverein BASKALE organisiert und bietet Exkursionen im gesamten Baskenland ... gerne lassen wir uns beauftragen, Ausflüge und Exkursionen nach individuellen Wünschen zu allen denkbaren Zielen in allen Provinzen und Regionen des Baskenlandes zu organisieren. Zur Anregung sind an dieser Stelle einige Ideen für derartige Ausflüge und Tagestrips nach persönlichem Zuschnitt aufgeführt:

Die Angebote einer Reisebegleitung oder der Organisation von Exkursionen durch den Kulturverein Baskale sind an dieser Stelle nicht nach Zielen geordnet, sondern thematisch zusammengefasst. Zu jeder thematischen Aktivität (Fiesta, Höhlenbesuch, etc.) sind viele Optionen möglich. Konkrete Exkursionsziele hier in derselben Rubrik.

Historische Erinnerung: Fahrten zu Orten der Erinnerung an den Krieg von 1936 im gesamten Baskenland: Eskaba/Pamplona, Sartaguda Erinnerungs-Park, Elgeta Museum und Schützengräben, Bilbao Bunker des Eisernen Rings, u.a. Daneben organisieren wir Fahrten zu emblematischen Orten der Eroberung des Königreichs Navarra im Jahr 1512: Noain, Amaiur, Iruña/Pamplona.

Fiestas: Begleitete Besuche bei den großen Fiestas des Baskenlandes: Pamplona/Iruña (6.7.-12.7.), Bayonne/Baiona (Ende Juli), Vitoria/Gasteiz (Anfang August), San Sebastián/Donostia (Anfang August), Bilbao/Bilbo (Mitte August). In allen schmal 02baskischen Provinzen finden zudem regelmäßig Solidaritätsfeste zur Finanzierung von gemeinnützigen Baskisch-Schulen (Ikastolas) statt, der Erlös dieser Feste ist dem Neubau von Schulgebäuden gewidmet. Mitunter genießen 100.000 Besucherinnen das gastronomische, kulturelle und musikalische Angebot. Die Termine sind: Iparralde (Herri Urrats in Senpere: Anfang Mai), Bizkaia (Ibilaldia: Ende Mai), Araba (Araba Euzkaraz: Mitte Juni), Gipuzkoa (Kilometroak: Anfang Oktober), Navarra (Nafarroa Oinez: Mitte Oktober). Eine ideale Gelegenheit, die baskische Sprache und Kultur kennenzulernen. Im Februar können die traditionellen Karneval-Feste des Baskenlandes besucht werden: in Iparralde, Navarra und Tolosa (Gipuzkoa).

Märkte, Wettbewerbe, Weintouren: Regionale Vieh- und Landwirtschafts-Märkte, die beliebten Schäferhund-Wettbewerbe (Artzai Eguna), oder das Fest des Drei-Kühe-Eids in Navarra (Jura de las Tres Vacas) können ebenfalls Ziel von Tagesausflügen sein. Besuche in der Weingegend La Rioja Alavesa: Weingüter, Weinmuseen, Bodega-Besuche, Weinproben, Weindorf El Ciego (Calatrava), Dolmen, urzeitliche Ausgrabungen. Gefragt sind Mittelalter-Märkte, insbesondere in Orten mit alten Stadtkernen. Interessant: Artziniega (Araba, Ethnografisches Museum, Santxotena-Museum), Balmaseda (Bizkaia, bekannt für die Osterfestspiele), Mutriku (Gipuzkoa, am Hang liegende Hafenstadt ), Burgi (Navarra, Flößer-Städtchen in den Vor-Pyrenäen).

Pyrenäen und Berge: Wanderungen, Schluchten, Wasserfälle, Höhlen, urzeitliche Siedlungen, der abgelegene Bergcampingplatz Zuriza. Wanderungen zu den traditionellen Bergen des Baskenlandes Txindoki, Aizkorri, Gorbeia, Anboto, Mesa de los Tres Reyes, u.a.

Sagardotegi-Essen: Von Mitte Januar bis Mai gibt es im Baskenland, insbesondere in Gipuzkoa, mittlerweile auch in Bizkaia, den neuen Sidra-Apfelmost, baskisch: Sagardo. Früher in bäuerlichen Anwesen der Anlass, Familienessen abzuhalten und den neuen Most direkt vom Fass zu kosten – heute ein Gastronomie-Zweig. Gereicht wird das traditionelle Sagardo-Gericht: Bakalao-Omelette, dicke Txuleta-Koteletts, Quittengelee, Käse und Walnüsse. Dazwischen Most zapfen am Fass. Allerdings: Txuleta und Kabeljau-Omelette sind nichts für Veganerinnen und Vegetarierinnen.

Konditionen

* Alle Angebote von BASKALE werden von erfahrenen Personen begleitet, sie haben keinen kommerziellen, sondern ausschließlich kulturellen Charakter. Die Rundgänge und Exkursionen sind Teil der Aktivitäten des Kulturvereins BASKALE, sie sind Beiträge zur Entwicklung eines sozial verantwortlichen und ökologischen Tourismus und stehen im Zeichen von internationalem Kulturaustausch. Teilnehmerinnen der Aktivitäten von BASKALE werden für die Dauer der Aktivitäten symbolisch Gast-Mitglieder der Organisation.

* Für alle Fahrten und Ausflüge gilt: teilnehmen können von 3 bis max. 6 Personen. Ein Kostenvoranschlag beinhaltet alle anfallenden Kosten bzgl Fahrt, Begleitung, Autobahn-Gebühr, Mahlzeiten, Eintritte, ggf.Übernachtungen. Bei weniger Teilnehmer/innen verringert sich der Beitrag nur wenig, weil Grundkosten identisch. Für die Begleitung wird 40 Euro die Stunde berechnet. Die Ausflüge sind kalkuliert für eine Dauer von 5 bis 10 Stunden, je nach Entfernung des Ausflugsziels, incl. Mittagessen. Nur Gruppenanmeldung, keine Einzelpersonen. Kostenvoranschlag anfordern unter: baskultur.info @ gmail.com. Gültigkeit der Angebote und Preise: 2018.

* Auf den Baskultur-Seiten > Angebote, > Stadtrundgänge und > Tagesausflüge sind weitere Details der Ausflugs-Orte zu finden, Beschreibungen der angebotenen Programmpunkte und einige Fotoserien.

* Je nach Aktivität und Reiseziel ist Vorlaufzeit nötig für die Reservierung von Eintrittskarten, vor allem in kleinen Museen oder Höhlen mit beschränktem Zugang, insbesondere in der Hauptsaison. Als Organisator/innen der Ausflüge tragen wir den Wetterverhältnissen Rechnung, auf Wunsch Änderungen im vorgesehenen Programm. Für Bergausflüge und Höhlenbesuche ist entsprechendes Schuhwerk aus Sicherheitsgründen unerlässlich.

 

Trips - as you like

The cultural association BASKALE offers and organizes one-day-trips in the whole Basque Country, to all possible destinies. Some proposals for getaways with personal profile:

Historical Memory: Trips to the memory places of the war of 36: Eskaba/Pamplona, Sartaguda Memory Park, Elgeta: museum and trenches, Bilbao: bunkers of the Iron Wall, Lemoa/Bizkaia: trenches and fascist crucifix. Also getaways to the places of the conquest of Navarre in 1512: Noain, Amaiur, Pamplona.

Fiestas: Accompanied visits to the big fiestas in the Basque Country: Pamplona/Iruña (Sanfermines 6th to 12th of July), Bayonne/Baiona (end of July), Vitoria/Gasteiz (4th to 10th of August), San Sebastián/Donostia (beginning of August), Bilbao (middle of August). Visits to the solidarity festivals for the Basque schools to finance new buildings. These festivals with thousands of visitors offer a great variety in gastronomy and music: an ideal possibility to get know the Basque language and culture: Iparralde (Herri Urrats in Senpere: beginning of May), Bizkaia (Ibilaldia: end of May), Araba (Araba Euzkaraz: middle of June), Gipuzkoa (Kilometroak: beginning of October), Navarre (Nafarroa Oinez: middle of October). In February, visits to the traditional carnival in Iparralde (Maskarada), Navarre and Tolosa, Gipuzkoa.

Markets, Competitions and Wine: Provincial agriculture and cattle markets, the well-liked sheepdog competitions (Artzai Eguna), cheese or rural sports competitions, or the feast of the three-cows-oath in Navarre can also be destinies of one-day-trips. Or visits to the Rioja wine region: wineries, museums, visits to bodegas, wine tasting, dolmens and prehistoric excavations. Or getaways to the middle-age markets in Artziniega, Balmaseda, Plentzia or Mutriku, villages with ancient centres.

Pyrenees and mountains: Mountain rambles, gorges, the Zuriza camping, waterfalls, caves. Rambles to the emblematical mountains in the Basque Country: Txindoki, Aizkorri, Gorbeia, Anboto, Mesa de los Tres Reyes.

Sagardotegi-Meals: Between January and May, people in the Basque Country traditionally celebrate the new cider (sagardo). In rural properties families join for a common meal and the new cider. Nowadays, it is a gastronomy sector; cider-restaurants offer the typical cider meal with fish omelets, steaks, cheese and walnuts, everybody takes the cider directly from the wooden barrels. Not suited for vegetarians and vegans.

Conditions

* All offered activities are accompanied by experienced persons. The activities have no commercial character, they are part of the cultural BASKALE programme. Their purpose is the promotion of socially responsible tourism and international cultural exchange. During the activities, the participants are guest-members of the organization BASKALE.

* The excursion concept is for 3 to 6 persons. The cost estimate depends on the real costs (service, vehicles, distance, motorway toll, meals, entries, overnight stay) and less on the number of participants. The cost for the accompanying person is 40 euros an hour. For the one-day-trips we calculate a 5 to 10-hour duration, depending on the distance of the destiny, dinner included. Reservation only for groups, not individuals. Ask for the cost estimate at: baskultur.info @ gmail.com. Prices and offers valid through 2018.

* For some activities we have to do forward planning, e.g. to buy entries for small museums or caves with a restricted number of visitors, especially in high season. For excursions to mountains and caves, for safety reasons it is imperative to have appropriate boots. As organizers of the activities we are willing to change the programme taking into account the weather conditions, always in accordance with the participants of the activity.

Für den Betrieb unserer Webseite benutzen wir Cookies. Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Mehr Information