NL 01Ongi etorri, bienvenidas, welcome, herzlich willkommen im Kreise von BASKULTUR.INFO !

Auch wenn deine Einschreibung möglicherweise schon etwas zurück liegt, haben wir dich nicht vergessen und senden dir heute unseren ersten Newsletter. Erst vor wenigen Wochen – zu Sommerbeginn – haben wir das Projekt BASKULTUR öffentlich vorgestellt, sowohl in der Presse alsauch über persönliche Kontakte. Dies geschah mit einem Interview, das seither in verschiedenen Internetmedien publiziert wurde.

Hier im Baskenland hatten wir eine außerordentlich gute Aufnahme, sowohl persönlicher Art wie auch in einigen alternativen Medien. Im deutschsprachigen Raum lässt die Reaktion noch etwas zu wünschen übrig, aber das soll sich ändern. Sicher liegt es daran, dass unser Konzept BASKULTUR – auch wenn es weitgehend in deutscher Sprache daherkommt – für das Baskenland eine auffällige Innovation bedeutet, ohne Übertreibung: es gibt momentan kein anderes Projekt, das in deutscher Sprache Basis-Information über baskische Geschichte und Kultur liefert und Alternativen zum herkömmlichen Tourismus formuliert. In Mitteleuropa ist das hingegen eine Nachricht unter vielen und findet nicht spontan Aufnahme.

Wem das Interview, das in baskischer, spanischer und deutscher Sprache erschien, entgangen sein sollte, hier die entsprechenden Links zum Nachlesen. Über Weiterleitungen sind wir erfreut.

In diesem Newsletter Nr.1 findest du folgende Inhalte:

  • Das Vorstellungs-Interview dreisprachig
  • Exkursionen und Rundgänge, die über BASKULTUR angeboten werden
  • Kostprobe aus der Rubrik Baskische Jahrestage
  • Publikation aus dem Blog bei BASKULTUR
  • Liste mit den bisher erschienenen Artikeln bei BASKULTUR

Wer genau hinsieht, wird feststellen, dass noch nicht alle Details des Webportals in perfektem Zustand sind. Das Forum zum Beispiel muss noch mit Leben gefüllt werden, die Liste der Schlagwörter funktioniert noch nicht nach den Prioritäten, die wir gerne möchten – wir arbeiten daran.

Im Moment der Verschickung beinhaltet BASKULTUR.INFO genau 50 Publikationen, die allermeisten von der Redaktion selbst verfasst oder übersetzt – dabei sind noch nicht einmal alle Kategorien und Rubriken mit Artikeln bestückt. Für uns ist dies eine enorme Arbeit, die wir gerne auf mehr Schultern verteilen würden, so sich Interessierte dafür finden. Schließlich ist bei BASKULTUR.INFO Platz für verschiedenste Beiträge: im Portal, im Forum oder im Blog, der für Erfahrungs- und Reise-Beiträge offen steht. Für Tipps und Vorschläge sind wir dankbar.

Beabsichtigt ist, den Baskultur-Newsletter vorerst zweimonatig zu erstellen und zu versenden, wenn die Menge an Neuigkeiten größer wird und sich das Portal mit Leben füllt werden die Abstände geringer sein.

Die Newsletter sollen nicht informieren, dazu haben wir das Portal, sie sollen vielmehr Nachrichten aus der Redaktion vermitteln und zu einem kleinen Archiv werden, was die publizierten Artikel betrifft.

Wenn ihr regelmäßig über neue Publikationen im Portal informiert werden möchtet, habt ihr zwei Möglichkeiten: ihr könnt euch bei unseren sozialen Netzen eintragen; oder ihr schaut ins Portal auf den “schwarzen Block“ am unteren Ende. Dort ist eine Liste mit “Letzten Nachrichten“.

Wenn euch zum Thema BASKULTUR irgendetwas auf dem Herzen liegt könnt ihr euch gerne an uns wenden. Für heute wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre von Newsletter Nr.1.

Klaus Armbruster

Redaktion Baskultur.Info

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bilbo 2014-09-21

 

Download:

Baskultur.Info Newsletter Nr.1

Für den Betrieb unserer Webseite benutzen wir Cookies. Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Mehr Information