Aktuell

Die Kategorie AKTUELL bietet Nachrichten zum Baskenland sowie Informationen für Besucherinnen und Besucher der Webseite. Sie besteht aus fünf Abteilungen: Nachrichten, Kalender und Jahrestage, Newsletter, sowie Ausflugs-Angebote. Neu ist die Rubrik "Die Kolumne".

artziniega5yTouristische Stadtführungen ähneln sich an allen Reisezielen, mehr oder weniger. Sie erzählen von den Besonderheiten des Ortes und schildern ihn in übertriebenen Worten. Die beglückten Tourist/innen werden mit einer Flut von Jahrestagen, Daten, Namen von Architekten und Künstler/innen überfordert. Geflissentlich übersehen werden die Makel und Mängel, in der Regel auch die Geschichte. 

gesaltza16yEntgegen der allgemeinen Tendenz, viele Reisende an wenigen Orten zu versammeln, setzt BASKULTUR auf ein Konzept, das der Masse tendenziell zu entfliehen versucht – sollte es sich nicht um typisch baskische Ereignisse handeln, bei der Menschenmengen den kulturellen Hintergrund darstellen. Wie im Konzept über nachhaltigen Tourismus ausgeführt, ist es unser Anliegen, den Besucher/innen einen anderen Blick auf das Baskenland, seine Landschaft und seine Leute zu ermöglichen.

logo4x4 98k* Auf den Baskultur-Seiten Angebote, Stadtrundgänge und Tagesausflüge sind weitere Details der Ausflugs-Orte zu finden, Beschreibungen der angebotenen Programmpunkte und einige Fotoserien.

* Aktivitäten, für die Eintrittskarten reserviert werden müssen, können nicht spontan sondern nur mit Tagen oder Wochen Vorlauf reserviert werden (vor allem Museen oder Höhlen mit beschränktem Zugang). Insbesondere in der Hauptsaison wollen wir gewährleisten, dass die Ziele zugänglich sind.

kolum zebra
Das Kreuz mit dem Rad

Der halbe Wille ist schon da, aber die Rad-Wege ... ihnen geht es wie den Zebrastreifen: ideal zum Parken, weil fast immer frei. Das ist nur die Spitze des Eisbergs in einer Radkultur, die in Donostia und Gasteiz ihre Hochburgen besitzt, sicher deshalb, weil die Städte flach sind. In Bilbao folgt das Radleben dem Flußlauf, nach oben gibt es außer Treppen nichts. Was sich auf den Radwegen abspielt ist ein Drama. Allein am Namen kann es nicht liegen, auch wenn der schon wenig Gutes verspricht: „Bidegorri“, ein baskisches Wort, bedeutet wörtlich übersetzt „roter Weg“.

artziniega2yFünf Exkursionen in verschiedene Regionen des Baskenlandes stellt Baskultur.info an dieser Stelle vor. Sie gehören neben den Stadtrundgängen in Bilbao und den Exkursionen nach Wunsch zum kulturellen Basisangebot von Baskultur.info. Eine Reihe weiterer Ausflugsziele sind in Arbeit und werden im Laufe der Zeit an dieser Stelle hinzugefügt. Unsere Reise-Philosophie (Warum sozialverträglicher Tourismus?) und die Konditionen für die Teilnahme an unseren Aktivitäten sind nachzulesen in den nebenstehenden Beiträgen.

tomas
Heiliger Tomas!

Drei Tage vor Heilig Abend ist im Baskenland der Heilige Tomas angesagt. Die Tradition besagt, dass kurz vor Weihnachten die Bauern und Bäuerinnen aus dem Umland in die Stadt kamen, um ihre Produkte zu verkaufen, ihre Pacht zu bezahlen und selbst die nötigen Einkäufe zu machen. In Arrasate ist schriftlich dokumentiert, dass das entsprechende Fest zumindest bis in Jahr 1351 zurückgeht. Heutzutage ist es der letzte Anlass im Jahr, noch einmal richtig auf das Fiesta-Pedal zu treten. In Arrasate drei Tage lang, mit Vieh-, Gefieder- und Gemüsemarkt.

Für den Betrieb unserer Webseite benutzen wir Cookies. Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Mehr Information