Aktuell

Die Kategorie AKTUELL bietet Nachrichten zum Baskenland sowie Informationen für Besucherinnen und Besucher der Webseite. Sie besteht aus fünf Abteilungen: Nachrichten, Kalender und Jahrestage, Newsletter, sowie Ausflugs-Angebote. Neu ist die Rubrik "Die Kolumne".

artziniega2yFünf Exkursionen in verschiedene Regionen des Baskenlandes stellt Baskultur.info an dieser Stelle vor. Sie gehören neben den Stadtrundgängen in Bilbao und den Exkursionen nach Wunsch zum kulturellen Basisangebot von Baskultur.info. Eine Reihe weiterer Ausflugsziele sind in Arbeit und werden im Laufe der Zeit an dieser Stelle hinzugefügt. Unsere Reise-Philosophie (Warum sozialverträglicher Tourismus?) und die Konditionen für die Teilnahme an unseren Aktivitäten sind nachzulesen in den nebenstehenden Beiträgen.

zorionak
Sprachlektionen

Sprachlich ist das Baskenland nicht der einfachste aller Lebensorte. Die beiden offiziellen Kommunikations-Varianten, Baskisch und Spanisch, stehen sich nicht gerade freundschaftlich gegenüber. Zuletzt mischte sich – über Tourismus vermittelt – auch Englisch in den Sprachsalat. Und als wäre das nicht schon genug – zu Hause sprechen wir übrigens Deutsch – erhalten wir im Fernsehen auch noch kostenlosen Unterricht in einer Zusatzsprache. Die emanzipatorischen Ereignisse in Katalonien sind derzeit Hauptthema baskischer Medien.

gesaltza16yEntgegen der allgemeinen Tendenz, viele Reisende an wenigen Orten zu versammeln, setzt BASKULTUR auf ein Konzept, das der Masse tendenziell zu entfliehen versucht – sollte es sich nicht um typisch baskische Ereignisse handeln, bei der Menschenmengen den kulturellen Hintergrund darstellen. Wie im Konzept über nachhaltigen Tourismus ausgeführt, ist es unser Anliegen, den Besucher/innen einen anderen Blick auf das Baskenland, seine Landschaft und seine Leute zu ermöglichen.

kreuzwortraetsel
Kreuzworträtsel

Das Worte-Reservoir der Kreuzworträtsel-Macher*innen wird immer umfassender, der Weltatlas wird langsam durchgearbeitet. Aber wie sollen wir armen Konsumenten drauf kommen, was gefragt ist, wenn wir den Heimatort nur damals zum Klassenausflug verlassen haben. Ein Drama! Gesucht wird da zum Beispiel eine spanische Stadt im Baskenland – eigentlich schon ein Widerspruch in sich – die dazu nur vier Buchstaben haben soll. Die Google-Karten durchzuarbeiten kostet derart viel Zeit, dass die Lösung ...

kokain
Koks für die Bullen!

Satire ist nichts für spanische Gemüter. Schon gar nicht für Gesetzesvertreter. Sie haben keinen Sinn für Humor, kennen keine Meinungsfreiheit (außer für Neofranquisten), und Medienfreiheit genausowenig. Deshalb hat die Satire-Zeitung JUEVES (Donnerstag) nun eine Anzeige am Hals. Nicht die erste. In einer ihrer letzten Nummern hatte die humoristische Wochenzeitschrift über das Verhältnis von spanischer Polizei und Kokainkonsum sinniert. “La continua presencia de antidisturbios acaba con las reservas ...

architektur3
Architektur

Bilbao soll eine Architekturstadt sein. Das sagen anreisende Touristen. Als ich es das erste Mal hörte, dachte ich, die hätten sich getäuscht, sie hätten womöglich Bilbao mit Bologna verwechselt. Oder mit dem Phänomen, das jahrelang die europäischen Schlagzeilen zierte: Guggenheim-Effekt. Als ich den Begriff erneut hörte, wurde ich stutzig und musste mir eingestehen, dass ich wieder einmal der touristischen Propaganda-Maschinerie hinterher hinkte. Bilbao hatte einmal mehr den Effekt gewechselt, oder besser gesagt:

Für den Betrieb unserer Webseite benutzen wir Cookies. Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Mehr Information