16 items tagged " Film"

  • „Guernica“ für Kinogänger

    guernica001Bombardierung inspiriert Filmemacher 

    Das Picasso-Bild „Guernica“ ist zu einer Ikone des Filmgeschäfts geworden. Von den Simpsons bis zu einem Porno Film. Die Bombardierung der baskischen Stadt am 26. April 1937 scheint Filmschaffende zu inspirieren. Der Regisseur Koldo Serra hat soeben einen Film gedreht, der die baskische Tragödie zum Gegenstand hat, viele andere haben es bereits hinter sich. Picasso ist zum Aushängeschild geworden für allerlei und viele, egal, ob sie seine politische Botschaft verstehen und teilen oder nicht.

  • Baskisches Filmarchiv

    filmoteca04xxDrei Generationen baskischer Filmemacher

    In Donostia (San Sebastian) fand Anfang Juli 2014 ein für die baskische Filmwelt historisches Ereignis statt: ein dreitägiger Kongress mit dem Titel "Baskischer Film: drei Generationen von Filmschaffenden". Organisiert vom Filmarchiv und im Rahmen der Sommeruniversität waren 16 aktive Filmemacher aus drei Generationen zu Gesprächsrunden eingeladen. Erst die Veteranen der 70er und 80er Jahre, am zweiten Tag die der 90er und zum Schluss Vertreter der jungen Generation.

  • Baskisches Kino 2016

    2016kino01Gernika, Loreak und Igelak

    Wie jedes Jahr stehen im Kino Uraufführungen an. Aus dem Baskenland kommt der viel erwartete “Gernika” von Koldo Serra auf die Leinwände, sowie „Igelak” von Patxo Tellería, Alex de la Iglesia beginnt mit der Horrorkomödie „Die Bar“. Auf internationaler Ebene konkurrieren diese Werke mit den Superhelden Bat- und Superman, und den Kinotitanen Jolie, Pitt, Clooney, Foster, Depp usw. Die baskische Hoffnung dieses Kinojahres trägt den Namen „Loreak“, ein Euskara-Film mit Chancen auf den Oscar.

  • Baskisches Kino bis 1999

    film001Suche nach Selbstverständnis

    Das baskische Kino erfährt derzeit – 2014/2015 – eine wahre Blüte. Es scheint, dass es nie einfacher war, über baskische Themen und Konflikte zu drehen. Viele Regisseure nutzen diese neue Freiheit leidlich aus. Doch bevor wir uns diese neue Film-Bewegung betrachten, werfen wir einen Blick in die alte Zeit bis zur Jahrtausendwende, die mehr von ideologischen Barrieren gekennzeichnet war. Bei diesem Rückblick greifen wir zurück auf eine Publikation aus dem Jahr 1999 mit dem Titel „Euskadi“.

  • Ein Goya ins Baskenland

    gaizkahoy2Regisseur aus Bilbao gewinnt einen Goya

    Vom Baskenland ist Gaizka Urresti vor Jahren nach Zaragoza gezogen, wo er an der Universität Filmwissenschaften lehrt. Seit dreißig Jahren im Filmgeschäft produziert er seit 10 Jahren selbst Filme. Verschiedene regionale Filmpreise konnte er für sich entscheiden, wiederholt war er beim spanischen Film-Festival Kandidat für Goya-Preise. Im Jahr 2014 schließlich erhielt er den Preis für den besten Fiktions-Kurzfilm "Agencias abstenerse" (Agenturen nicht anrufen).

  • Fermin Muguruza

    orleans01Irun meets New Orleans

    Der baskische Musiker Fermin Muguruza hat mit „NOLA? Irun meets New Orleans“ ein neues Projekt vorgestellt, ein Werk aus Musik und Video, eines mehr in seiner langen künstlerischen Karriere: ein Dokumentarfilm über die Hintergründe des Hurrikans Katrina in New Orleans vor zehn Jahren, über Charakter und Musikalität der dort lebenden Menschen. Mit Musikern der Stadt hat Muguruza acht seiner legendären Hits neu aufgenommen. Doch ist NOLA? nicht das einzige Projekt, an dem er derzeit arbeitet.

  • Filmfestival Fußball

    thinkingfootball01Fußball denken

    Thinking Football ist ein Film-Festival , das in seine dritte Ausgabe geht. Zweck des Festivals ist es, neben der kommerziellen Seite des Fußballs, die wir alle kennen, auch seine soziale Seite zu zeigen. Aufgeführt und prämiert werden Dokumentarfilme aus verschiedneen Ländern. Organisiert wird das Festival von der Stiftungathletic und dem BBK-Saal, in Zusammenarbeit mit dem Rathaus Bilbao. Es beginnt am 9.Februar und endet am 14.Februar bei freiem Eintritt zum Thinking Football Film-Festival.

  • Fotografie: J.Aguirresarobe

    aguirresarobe01"Der Magier des Lichts"

    Javier Aguirresarobe ist Kameramann in der Filmproduktion, oder besser gesagt, er ist Fotografie-Direktor. Aus der Kleinstadt Eibar in Gipuzkoa hat ihn seine Arbeit über Madrid nach Kalifornien gebracht. Seit Jahrzehnten pendelt Aguirresarobe zwischen den Welten der Filmproduktion, diesseits und jenseits des Atlantiks. Mit den bekanntesten iberischen Film-Regisseuren  hat Aguirresarobe zusammengearbeitet, auch in den USA ist er gefragt, nicht zuletzt von Woody Allen, Milos Foreman und John Hillcoat.

  • Gay Lesbo Trans Filmfestival

    rosetroche01Zinegoak 2016: Rose Troche

    Im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe des Gay-Lesbo-Trans-Filmfestivals ZINEGOAK steht die puerto-ricanische Filmemacherin Rose Troche. Für ihre filmische Arbeit erhielt sie den Ehrenpreis des Filmfestivals. Insbesondere der Film „Go fish“ von Rose Troche bedeutete für die internationale Gemeinschaft lesbischer Frauen einen Wendepunkt. Ihre Film-Karriere begann mit Kurzfilmen und Videos, der bahnbrechende Film „Go Fish“ war ihr Debüt als Regisseurin, mittlerweile arbeitet sie auch im Fernsehen.

  • Phantastischer Film 2016

    fant16-01FANT Film-Festival XXII in Bilbo

    Vom 6. bis 13 Mai 2016 findet in Bilbao die 22. Ausgabe des Filmfestivals Phantastischer Film – FANT – statt. Um die Festivalpreise bewerben sich 14 Spielfilme, sowie ein Teil der 46 angebotenen Kurzfilme. Ergänzt wird das Festival durch ein kostenloses Programm. Die diesjährige FANT-Ausgabe sprengt alle vorherigen Zahlen: mehr Preiskategorien, mehr Filme, mehr Vorführungszeit – das Filmfest kommt ehrgeizig daher, mit der Absicht, sich einem neuen Publikum zu öffnen und die Festivalkategorien zu erweitern.

  • Thinking Football 2017

    think17 01
    Fußball zum Nachdenken

    Das „Thinking Football Film Festival” ist ein Kino-Festival, das Fußball und Film verbindet, organisiert von der Stiftung Athletic Bilbao (Fundación Athletic Club) und dem Sozialwerk einer Sparkasse. Bei den bisherigen Festivals wurden zwischen 12 und 20 Filme gezeigt, die rund um den Fußball gesellschaftliche und menschliche Geschichten erzählen. Mit dem Festival wollen die Organisatoren einen Beitrag leisten zum Verständnis des weltweiten Phänomens Fußball und seiner aktuellen Entwicklungen.

  • Zinebi Filmfest 2016

    zinebi16-01
    Ehrenpreis für kurdischen Regisseur

    Das jährlich stattfindende Internationale Filmfestival ZINEBI startet am 18. November 2016 in Bilbao seine 58. Ausgabe. Auf dem Programm stehen 71 Kurz- und Dokumentarfilme aus 33 Ländern. Einen Ehrenpreis erhalten wird der Madrider Schauspieler und Regisseur Jaime Chávarri. Mit demselben Preis ausgezeichnet wird der kurdisch-iranische Filmemacher Bahman Ghobadi für sein Werk. Mikeldi-Preise gibt es für Fiction-, Kurz- und Dokumentarfilme, daneben werden Filme außerhalb des Wettbewerbs gezeigt.

  • ZINEGOAK Filmfestival

    zinegoak2015xGayLesboTrans Filmfestival 

    Am 26.Januar startet das 12.GayLesboTrans Filmfestival ZINEGOAK in Bilbao mit seinem Film- und Theater-Programm im Arriaga Theater von Bilbao. Bis zum 6.Februar sind in verschiedenen Orten und Veranstaltungssälen insgesamt 94 Filme und drei szenische Darbietungen aus 28 Ländern zu sehen. In diesem Jahr sei die baskische Sprache bei den Filmen deutlich mehr repräsentiert, wurde bei der Programm-Vorstellung festgestellt, mit drei Zyklen von Kurzfilmen, die sich auch für den Festival-Preis bewerben.

  • ZINEGOAK Preise 2016

    gay02Ich versprech dir Anarchie“

    Beim Gay-Lesbo-Trans-Filmfestival ZINEGOAK wurden nach 10 Tagen von Filmvorführungen die Preise vergeben. Dabei hob die Jury des Festivals den Dokumentarfilm „Irrawady Mon Amour“ und die Schauspielkünste der Schwedin Tuva Jagell und der Chilenin Claudia Cantero hervor. Die Abschlussgala des Gay-Lesbo-Trans-Filmfestivals ZINEGOAK fand am 28. Februar im BBK-Saal in Bilbao statt, doch die Auszeichnungen standen bereits am Vortag fest, wobei eines der 500 gezeigten Werke besonders herausragte.

  • Zinemaldi Filmfest 2017

    zine17-01
    Baskische Filme beim Festival in San Sebastian

    Vom 22. bis 30. September 2017 findet in Donostia / San Sebastian die 65. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals ZINEMALDIA statt. Einmal mehr werden Ehrengäste aus aller Welt erwartet zu einem der namhaftesten Filmfestivals in Europa – neben Berlin, Cannes und Venedig. Während Filmsternchen und Stars über rote Teppiche flanieren und Autogrammjäger*innen auf die Berühmtheiten warten, interessiert im Baskenland insbesondere die Beteiligung baskischer Filme am großen Spektakel – sie ist vielversprechend.

  • Zinemaldia 2016 Fazit

    zinemaldi01
    Die Preise beim Film-Festival in San Sebastián

    Mit der Projektion des Abschlussfilms „L'Odyssée", einem Biopic des französischen Regisseurs Jérôme Salle über den Tiefseeforscher Jacques Cousteau, ging am 24. September 2016 das 64. Internationale Filmfestival ZINEMALDI von San Sebastián zu Ende. Bei den Filmen des Wettbewerbs obsiegten das asiatische und das spanische Kino. Die „Goldene Muschel" für den besten Film und die „Silberne Muschel“ für die beste Schauspielerin (Fan Bingbing) gingen an den chinesischen Film „I am not Madame Bovary".

EasyTagCloud v2.8

Für den Betrieb unserer Webseite benutzen wir Cookies. Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Mehr Information